Estate in Val Gardena - Sommer in Gröden - Summer in Gardena Valley

Wandern in Gröden


Schon immer war Gröden ein Wanderparadies par excellence. Allein die Zugehörigkeit zur Dolomitenlandschaft erklärt, zumindest teilweise, seinen bedeutenden Platz in der Natur, die zahlreiche Sportler begeistert. Und dieses riesige Gebiet in den Bergen hält ein wirklich breites Spektrum an Wandertouren bereit.
Einige finden Sie hier:

 

Wanderungen in der Umgebung von St. Ulrich

Col de Flam-Wanderung bis zur St. Jakobskirche

Der Ausgangspunkt für diese Tour liegt bei der Pfarrkirche von St. Ulrich, von wo aus man den Wegweisern nach St. Jakob folgt. Laufen Sie zwischen den Wohnhäusern durch und biegen Sie links auf die Col de Flam-Promenade ein, bis Sie das große Kreuz erreichen. Laufen Sie weiter durch den rechts liegenden Wald und folgen Sie dem Weg Nr. 6, bis Sie zur St. Jakobskirche gelangen. Der Rückweg erfolgt bis zur Gabelung, an der Sie Wegweiser zum „Annatal" finden, auf derselben Strecke. Laufen Sie auf dem Weg Nr. 9 bis zur Seceda-Seilbahn hinunter.

 

Von St. Ulrich bis nach St. Magdalena

Startpunkt der Tour ist St. Ulrich, wo man den Sessellift bis zur Station Raschötz nimmt. Von hier aus folgen Sie dem Weg Nr. 35 bis zur Brogleshütte und laufen Sie über den Adolf-Munkel-Weg hinab bis zur Gschnagenhardtalm. Genießen Sie ruhig die Stille und halten Sie einen Augenblick inne, bevor Sie sich dem Abstieg von St. Magdalena widmen, der über den Weg Nr. 34 bis zur Haltestelle in Ranui verläuft, wo man den Bus nach Klausen nehmen kann.

 

Wanderung zum Gipfel des Außerraschötz

Fahren Sie mit dem Sessellift von St. Ulrich nach Raschötz und begeben Sie sich dort zur Kreuzkapelle. Gehen Sie den Weg nach Norden und Sie erreichen in 15 Minuten den Gipfel des Außerraschötz. Laufen Sie von hier auf dem Weg Nr. 10 bergab, bis Sie den Sessellift erreichen. Es gibt auch die Möglichkeit, den Rückweg ausschließlich zu Fuß, und zwar am Kreuzweg entlang, zurückzulegen (Gehzeit: 1:30 Std.).

 

 

Wanderungen in der Umgebung von St. Christina

Leichte Wanderung zum Pic' (Pitschberg) in Gröden

Fahren Sie von St. Christina mit dem Auto bis auf die Alm „maso Rungaudié". Laufen Sie von hier aus über die Wiesen und durchqueren Sie den Wald bis zur Alpe Sëurasàs. Biegen Sie rechts auf den Weg Nr. 6 und laufen Sie zum Gipfel hoch. Der weitgehend grasbewachsene Pitschberg bietet trotz seiner mäßigen Höhe einen schönen Panoramablick auf die Umgebung. Von hier aus kann man die Geisler-, Langkofel-, das Sella-, Puez- und Schlerngruppe bewundern.

 

Wanderung zur Langkofelhütte (Rifugio Vicenza)

Diese Wanderung startet vom Parkplatz des Monte Pana, den man von St. Christina mit dem Auto oder Sessellift erreicht. Folgen Sie den Wegweisern zur Langkofelhütte auf dem Weg Nr. 30. Biegen Sie dann in südlicher Richtung in den Wald und anschließend links in den Weg Nr. 525 ein und überqueren Sie die Almen des Plan de Cunfin. Der leicht steile Weg am Fuße des Berges verläuft im Zickzack bis zur Hütte. Für den Rückweg folgen Sie einfach der Strecke des Hinwegs.

 

Vom Monte Pana zur Seiser Alm

Ausgangspunkt dieser Wanderung ist der Monte Pana. Folgen Sie über Wiesen und durch Wälder dem Weg Nr. 30. Nachdem Sie einen Bach überquert haben, halten Sie sich links und biegen Sie auf den Weg Nr. 7 ein, der mit mäßigem Anstieg zum Berghaus Zallinger führt (Gehzeit: 2 Std.). Die Rückkehr erfolgt über den Weg Nr. 9, auf dem man nach einer Stunde den Almgasthof Tirler erreicht. Über den Weg Nr. 30 oder mit dem Bus kehrt man zum Ausgangspunkt zurück.

 

 

Wanderungen in der Umgebung von Wolkenstein

Wanderung zu den Zu den Almen Juac und Stevia

Die Tour beginnt in der Fraktion Daunei, in der Gemeinde Wolkenstein. Nehmen Sie von hier den Weg Nr. 3, der Sie über Wiesen und durch Wälder zur Alm Juac führt. Folgen Sie dem Weg Nr. 17 bis zur Silvesterscharte und biegen Sie dann nach links ab. Bleiben Sie auf dem Weg Nr. 17 und steigen Sie auf der anderen Seite des Hangs hoch. Der Rückweg erfolgt auf derselben Route.

 

Der Puez-Höhenweg

Von Wolkenstein aus läuft man zur Silvesterkapelle hoch und biegt dann ins Langental ein. Folgen Sie auf Ihrer Durchquerung des Tals über Wiesen und durch Wälder stets dem Weg Nr. 14. Biegen Sie dann in östlicher Richtung auf den Weg Nr. 2 ein, bis sie die letzte Talmulde erreichen. Laufen Sie über einen kurzen Klettersteig auf den Felskamm. Folgen Sie dem Weg bis zur Regensburger Hütte (Rifugio Firenze). Für den Abstieg folgen Sie dem Weg Nr. 1 und dann dem Weg Nr. 3, der Sie über die Juac-Hütte wieder nach Wolkenstein bringt.

 

Wanderung auf dem Höhenweg von Crespeina

Begeben Sie sich von Wolkenstein mit dem Bus oder der Kabinenbahn zum Grödnerjoch („Jëuf de Frea" auf Ladinisch). Bald erblicken Sie auf dem Weg Nr. 2, bzw. dem Weg Nr. 2A, wenn Sie mit der Bahn hochgefahren sind, bizarre Felsformationen. Nach einem kurzen Abstieg geht es bergaufwärts zum Creispeinajoch. Laufen Sie zur Hochebene hinab und bleiben Sie auf dem Weg Nr. 2, bis Sie das Ciampaijoch erreichen. Der Weg 2/4 führt dann schließlich zur Puezhütte. Der Abstieg erfolgt über den Weg Nr. 14, der anfangs sehr steil verläuft und dann sehr schmal wird, da er zwischen den hohen Felswänden des Langentals liegt. Durch sehr einsame Landschaft kehrt man schließlich ins Dorf zurück.

 

Natürlich gibt es gibt noch viel mehr Wandertouren, die man in Gröden unternehmen kann. Lassen Sie sich überraschen von diesem weiten Gebiet mit seiner prachtvollen Natur inmitten der Dolomitenlandschaft.

 

Buchen Sie den Urlaub

VERFÜGBARKEIT PRÜFEN