Sellaronda

Die Sellaronda oder 4-Pässe-Tour

Die Sellaronda ist ein Skiparcours und Weg, der jedes Jahr von Tausenden Besuchern frequentiert wird, die zu jeder Jahreszeit in der unberührten Natur der Dolomiten diese Strecke zurücklegen möchten.

 

Die Sellaronda ist auch bekannt als die 4-Pässe-Tour, da die Strecke die vier Alpenpässe, die die Sellagruppe umgeben, einschließt, und zwar:

  • das Grödnerjoch auf 2120 m ü. M., das Gröden mit dem Gadertal verbindet
  • das Pordoijoch auf 2239 m ü. M., die Verbindung zwischen Fassatal und Cordevole-Tal
  • den Campolongopass auf 1875 m ü. M., der zwischen Cordevole-Tal und Gadertal liegt
  • das Sellajoch auf 2240 m ü. M., das Bindeglied zwischen Fassatal und Gröden.

 

Im Winter fungiert die Sellaronda mit einer Gesamtlänge von 40 km als Skiparcours, den man von St. Christina, St. Ulrich und Wolkenstein aus beginnen kann. Die Skitour, die von Skifahrern ein mittleres Niveau erfordert, kann in beide Richtungen gelaufen werden. Im Uhrzeigersinn ist die Route orange, entgegen dem Uhrzeigersinn grün gekennzeichnet.

 

Im Sommer bietet die Sellaronda Gelegenheit zu diversen Wanderungen. Zu Fuß oder mit dem Mountainbike können Sie dem Weg entweder im Uhrzeiger- oder entgegen dem Uhrzeigersinn folgen und dabei auf die Liftanlagen und Sellaronda-Busse zurückgreifen.

 

Auf dem Sellaronda-Parcours werden auch diverse Sportereignisse ausgetragen:

  • der Dolomitenmarathon, der am ersten Sonntag im Juli stattfindet und den berühmtesten Straßenradmarathon darstellt
  • der Sella Ronda Bike Day, eine Veranstaltung für Amateure und
  • der Sellaronda-Skimarathon, ein abendlicher Wettlauf im Skitourengehen.

Buchen Sie den Urlaub

VERFÜGBARKEIT PRÜFEN